Baustellen-Chronik Abschnitt I

Die Baumaßnahmen zur Inbetriebnahme der Heizzentrale gehen weiter planmäßig voran. Im Inneren werden derzeit die Versorgungsanlagen wie z.B. das Blockheizkraftwerk, die Kessel und Wärmespeicher sowie die Leittechnik für die Inbetriebnahme vorbereitet. Ein Meilenstein war auch die Lieferung und Montage der Kaminanlage in der letzten Woche. Ab dem 30. September können unsere Kunden planmäßig zum Beginn der Heizperiode mit umweltfreundlicher Nahwärme beliefert werden, auch wenn bis dahin noch nicht alle Anlagenteile installiert wurden.

August 2021 bis 24. November 2022 im Zeitraffer

 
 

Baublog

 
Fertigstellung des Rohbaus der Heizzentrale sowie des Rohrleitungsbaus

Fertigstellung des Rohbaus der Heizzentrale sowie des Rohrleitungsbaus

Robert Moll, 31.08.2022

Im Rahmen eines sogenannten „Handwerkervespers“ konnten die Stadtwerke Pfullendorf mit allen beteiligten Firmen und Partnern mit der Fertigstellung des Rohbaus der Heizzentrale sowie des Rohrleitungsbaus für den Anschluss der Gebäude an die Nahwärmeversorgung Altstadt einen weiteren Meilenstein feiern.

Herr Bürgermeister Thomas Kugler betonte in seinem Grußwort, dass die Nahwärmeversorgung ein wichtiger Schritt für eine bezahlbare Energieversorgung der Zukunft sei sowie zum langfristigen Werterhalt der Gebäude in der Altstadt beitragen wird.

Dies wird auch an der Zahl der Anschlussnehmer deutlich, die sich im Vergleich zu den ursprünglichen Planungen verdoppelt haben.

Herr Jörg-Arne Bias, Geschäftsführer der Stadtwerke, bedankte sich vor allem bei den ausführenden Firmen und dem Ingenieurteam, die den Bau in Rekordtempo zu seiner vollsten Zufriedenheit ausführten. Trotz mancher Schwierigkeiten und Überraschungen, die beim so einem Vorhaben aber normal sind, konnte unter Einbindung sämtlicher Behörden (Baurecht, Natur- und Artenschutz,

 

 Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg) stets eine gute und konstruktive Lösung zur Herstellung der Heizzentrale gefunden werden. Zuletzt wurde dies auch vom Petitionsausschuss des Landtags von Baden-Württemberg bestätigt, der den Petitionsantrag gegen den Bau der Heizzentrale in allen Punkten als nicht sachgerecht zurückgewiesen hat und damit die Rechtsauffassung, der Stadt und Stadtwerke aber auch der Rechtsaufsichten beim Landratsamt und Regierungspräsidium teilt.

Aktuell werden die Wärmeversorgungsanlagen in der Heizzentrale installiert, sodass das Wärmenetz planmäßig zum Beginn der Heizperiode in Betrieb gehen kann.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzinformationen.