Datenschutz Information

Seit dem 25. Mai 2018 greift die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) unmittelbar. Mit dieser Verordnung gibt es neue Vorgaben zur Darstellung unserer Datenschutzhinweise.

Ihre Daten werden lediglich zum Versand des Newsletters der Stadt Pfullendorf versendet. Sie haben jederzeit die Möglichkeiten Ihre Daten zu aktualisieren oder zu löschen. Den Newsletter können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen abbestellen.

Sollten Sie die Einwilligung noch nicht ausgefüllt haben, würden wir Sie bitten die Einwilligungserklärung auszufüllen und an uns zurück zu senden.

Herzlichen Dank im Voraus
Mira Krane und Bernd Mathieu

Altstadt aktuell

Kupferschmid Stil & Genuss

Schee gmachd – 2018!
In die Räumlichkeiten des Deutschen Kaisers ist neuer Glanz eingezogen. Kaum wieder zu erkennen ist das ehemalige Traditionsrestaurant im Herzen der Stadt.
Seit einigen Wochen herrscht regen Treiben im Frisörbereich und im Café von Kupferschmid Stil & Genuss. Die Familie Brucker hat nicht nur den Frisörsalon komplett aus Aach-Linz umgezogen, sondern begeht mit der Eröffnung eines Cafés neue Wege. Das Angebot des Cafés reicht dabei weit über Kaffee und Kuchen hinaus und bietet neben belegten Seelen auch weitere Snacks und kleine Gerichte.

Kupferschmid
Kupferschmid
Kupferschmid

Stadtcafé Casablanca

Das Stadtcafé Casablanca in der Uttengasse ist bereits seit 29.09.2018 unter neuer Leitung. Suhil Basous übernahm das Stadtcafé von der Vorpächterin Frau Gierich-Heim, die das Lokal Ende August aufgab. Nach umfangreichen Umgestaltungen und Veränderungen im Gastraum und der Küche des Hauses konnte Suhil Basous das Restaurant mit einem neuen Konzept wiedereröffnen. Angeboten wird eine umfangreiche italienische Küche. Suhil Basous, der zuvor 8 Jahre lang als Koch und Restaurantleiter in einer italienischen Gastronomie in Sindelfingen gearbeitet hat, steht auch im Stadtcafé Casablanca selbst in der Küche und verwöhnt die Gäste mit kulinarischen Feinheiten.

Casablanca

Suhil Basous (2.v.l.) bestand bei der Geschäftseröffnung darauf, dass das Zerschneiden des Bandes nicht durch sich selbst erfolgte, da dies dem Vorhaben „Unglück“ brächte. Beim Durchtrennen des roten Bandes sind Wirtschaftsförderer Bernd Mathieu (3.v.l.) und der Priester der syrisch-orthodoxen Gemeinde in Pfullendorf, Isaa Gharib (4.v.l.), zu Gange.

Innenstadt Offensive

Die Stadt Pfullendorf startete am 9. November 2018 mit einer neuen Offensive zur Belebung und Aufwertung der Innenstadt. Ein Maßnahmenpaket soll in den drei ausgemachten Schwerpunktthemen Image, Aufenthaltsqualität und Ladenbesatz Verbesserungen bewirken.

Gründerwettbewerb „Lebe Deine Idee! Mach Dich selbstständig.“

Dabei handelt es sich um einen dreiphasigen Gründerwettbewerb für die Pfullendorfer Innenstadt, der in seiner Konzeption und Ausgestaltung einmalig ist. Gesucht werden pfiffige, originelle aber auch klassische Geschäftsideen aus den Bereichen Handel, Gastronomie, Dienstleistung oder Handwerk, die sich in der Pfullendorfer Innenstadt verwirklichen lassen.
Der Wettbewerb bietet dem unternehmerischen Nachwuchs egal welchen Alters die Möglichkeit, aus der Idee ein nachhaltiges und tragfähiges Geschäftskonzept zu erarbeiten. Die Teilnehmer sind eingeladen, den Weg zum erfolgreichen Unternehmen beim Gründerwettbewerb „Lebe Deine Idee! Mach Dich selbstständig.“ zu starten. Ausgelobt sind Preisgelder in einer Gesamthöhe von 3.500 Euro, Sachpreise und eine Gründungsunterstützung in Höhe von 5.000 Euro für jede tatsächliche Gründung eines Teilnehmers in Pfullendorf.
Nach rund vier Wochen seit Beginn des Wettbewerbs sind erste gute Ideen und Vorschläge für Ladengeschäfte eingegangen. Bis zum Ende der Phase 1 am 27.02.2019 können noch Geschäftsideen eingereicht werden. Hierfür reicht eine skizzenhafte Darstellung aus. Dies kann bis 27.02.2019 direkt online unter www.idee-pfullendorf.de, via email oder persönlich in der Wirtschafsförderung erfolgen. Die erforderlichen Formulare sind online abrufbar. Während der 2. Wettbewerbsphase werden von den Teilnehmern aus den „rohen Ideen“ in Begleitung fachkundiger Beratung der ins Projekt eingebundenen Partner tragfähige und solide Geschäftspläne geformt. Die letzte Abgabemöglichkeit der ausgearbeiteten Projektpläne ist am 27.06.2019. Bis zu diesem Termin können auch noch bereits fertige Businesspläne in den Wettbewerb eingebracht werden. Am 17.07.2019 findet dann die Prämierungsfeier der besten Geschäftspläne statt. Phase 3 beschäftigt sich im Anschluss mit der konkreten Realisierung der Geschäftsidee in der Pfullendorfer Innenstadt.

Gründer

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich unter www.idee-pfullendorf.de und bei facebook unter Gründerwettbewerb Pfullendorf.

Imagekampagne

Ohne Kunden kein Handel! Ohne Handel keine lebendige Stadt! Ein logischer Zusammenhang, der mittels einer Kampagne bei der Pfullendorfer Bevölkerung verdeutlicht werden soll. Für die Imagekampagne wurden bekannte Pfullendorfer abgelichtet, die zu dem Statement „Ich lebe hier! Ich kaufe hier“ stehen und dies auch nach außen tragen. Um unsere Stadt auch weiterhin bunt und lebendig zu halten, ist es an der Zeit lokal zu denken und lokal zu handeln. Damit sich das auch lohnt, wird die Kampagne von einer Gewinnspielaktion begleitet. Dafür liegen in Handel Stempelkarten aus, die beim Einkauf in den Pfullendorfer Geschäften oder beim Verzehr in den Restaurants einfach abgestemelt werden müssen. Kosten für den Handel entstehen dabei keine. Auch die monatlich für die Verlosung bereitgestellten Geschenk Gutscheine werden von der Stadt bereitgestellt. Sollten Sie sich an der Aktion zum Beispiel über die Spende von Einkaufsgutscheinen beteiligen möchten, treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

Kampagne

Als Verbindung zwischen Kampagne und Handel gab es bereits „Fotobox“-Aktionen in ausgewählten Geschäften. Gestartet wurde am 17. November im Café Moccafloor und am 24. November im Modehaus Langer.
Seien Sie auf jeden Fall dabei, wenn am 12.01.2019 im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Pfullendorf wieder die Möglichkeit besteht, sich allein oder gemeinsam mit Familie und Freunden in der „Fotobox“ ablichten zu lassen. Denn nur mit vielen Unterstützern können wir kleine Denkanstöße bewirken!

Mehr dazu unter mein.pfullendorf.de

Möblierung

Als drittes Schwerpunktthema der Innenstadt Offensive werden die Aspekte „Möblierung“ und „Aufenthaltsqualität“ nochmals in den Fokus der Bemühungen gerückt. Im Frühjahr werden daher weitere Sitz- und Spielmöglichkeiten an ausgewählten Plätzen der Altstadt aufgestellt. Ziel ist es die Besucher zum Verweilen einzuladen und neben dem Einkaufen Besuchsgründe für die Altstadt anzubieten.

Brandneu und topaktuell - Anzeigenblatt Pfullendorf – jetzt als APP!

Im APP Store findet man seit kurzem eine Pfullendorfer APP. Das Anzeigenblatt Pfullendorf hat den Schritt von einer mobilen Internetseite hin zu einer APP genommen und kann nun ganz bequem über den APP Store des Smartphones kostenfrei runtergeladen werden.
Im Anzeigenblatt Pfullendorf findet man die unterschiedlichsten Informationen rund um Pfullendorf digital zusammengefasst. Zum Beispiel stellen die Gaststätten der Stadt ihre Tagesessen auf der Platform ein. Aline Witschel aus dem Café Moccafloor postet leckere Kuchen oder kulturelle Veranstaltungen des Cafés. Felix Staudacher berichtet über die aktuellen Kurspläne im fit4Life, Kalle Eberhardt empfiehlt Produkte aus seinem weitreichenden Sortiment des REWE Marktes, Marcell Klaiber informiert über Aktionen und Produkte des Büro- und Schreibwarenmarktes, und und und…

Nutzen auch Sie die schnelle und einfach Platzierung Ihrer aktuellen Themen und machen Sie mit! Weitere Informationen erhalten Sie unter info@anzeigenblatt-pfullendorf.de.

Artur Fischer Erfinderpreis 2019

Alle zwei Jahre lobt die Artur Fischer Erfinderpreis-Stiftung den gleichnamigen Erfinderpreis aus. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, das Innovationspotential unseres Landes herauszuheben und ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen.
Eine Auszeichnung mit dem Artur Fischer Erfinderpreis soll den privaten Erfindern die Umsetzung Ihrer Erfindungen in marktfähige Produkte oder technische Verfahren erleichtern. Eine Bewerbung ist noch bis zum 28. Februar 2019 möglich.
Weitergehende Informationen zum Wettbewerb und die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet unter http://www.erfinderpreis-bw.de.

Weihnachtsgruß
Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen, bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu. Mehr Informationen zu Cookies