Stadt Pfullendorf errichtet neue stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen in Aach-Linz und Denkingen

Der Gemeinderat der Stadt Pfullendorf hatte in seiner Sitzung im April 2018 die Beschaffung von zwei neuen stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen beschlossen.

Nach eingehender Beratung entschied sich der Gemeinderat für die Beschaffung von zwei Anlagen vom Typ „TraffiTower 2.0“ von der Firma Jenoptik. Als Standort für die neuen Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen bestimmte der Rat die Stockacher Straße (L 194) in Aach-Linz und die Malaienstraße (L 201) in Denkingen.

Nachdem der erforderliche Stromanschluss durch die Netze BW in der Kalenderwoche 40 hergestellt worden ist, konnten die beiden bestellten Anlagen am 08. bzw. 09. Oktober errichtet werden. Die Inbetriebnahme durch die Firma Jenoptik erfolgt nunmehr in der Kalenderwoche 42.

Die neuen Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen bestehen aus einer Laser-Scanner-Messeinheit verbunden mit einer Smart-Camera mit einer 2 x 6 Megapixel Auflösung. Anders als bei den bisherigen stationären Geschwindigkeitsmessanlagen der Stadt, wo die Messungen mittels Sensorschleifen in der Straße erfolgen, sind die Messungen mit den neuen Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen nun Laser basiert. Mit den neuen Anlagen ist eine gleichzeitige Messung beider Fahrtrichtungen möglich.

Sowohl die Stadt Pfullendorf als auch der Ortschaftsrat aus Aach-Linz und Denkingen sind sich sicher, dass durch die neuen Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen eine deutlich spürbare Verkehrsberuhigung in der Stockacher Straße und der Malaienstraße erreicht wird. Vor allem durch die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit wird sich der Verkehrslärm in beiden Straßen deutlich reduzieren.

Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt.
Wenn Sie fortsetzen, bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.
Mehr Informationen zu Cookies